Luft auf Kreuzfahrtschiffe so schlecht wie in Beijing

Eine neue Studie des britischen Channel 4 zeigt auf, dass die Feinstaubbelastung auf Kreuzfahrtschiffe so hoch ist, wie in asiatischen Ballungsräumen. Die Werte sind auf der Oceania gemessen worden, ein Schiff mit bis 2.000 Gästen an Board. Die Werte können bis 84.000 PM pro Kubikmeter erreichen. Die Journalisten hatten vorher eine Messstation am Piccadilly Circus aufgestellt, Mitten von London, wo die Werte 38.840 PM pro Kubikmeter betrugen. Obwohl die Exposition zu diesen Schadstoffen auf Kreuzfahrtschiffen nur sehr kurz ist, bleibt es sehr gefährlich für empfindliche Menschen. Pro Tag pusten solche Schiffe so viel Abgase in die Luft wie ein Million Autos.