26.830 Menschen innerhalb 10 Jahren in Spanien wegen Luftverschmutzung vorzeitig gestorben

Das ergibt sich aus einer Studie der spanischen nationalen Hochschule für Gesundheitswesen, die auf den Daten aller spanischen Provinzen basiert. In Spanien ist der Verkehr für 75% der in der städtischen Luft enthaltenen Feinstäube verantwortlich. Die Stadt Madrid hat deswegen bereits schon Verkehrseinschränkungen eingeführt, jedoch gibt es immer noch keine Maßnahme auf nationaler Ebene. Die spanische Umwelt-Plakette, die im Land bereits an viele Autofahrer ausgegeben worden ist, ist immer noch freiwillig und keine Pflicht.