Graz erlebt auch eine Luftverschmutzungsphase

Die Stadt Graz – Österreich – erlebt aktuell ebenso eine lange Luftverschmutzungsphase. Die Feinstaubgrenzwerte sind bis Mitte Februar bereits 26 Tage lang überschritten worden. Erlaubt sind nur 25 Tage pro Jahr. Der Verkehrsclub Österreich warnte, dass Verkehrseinschränkungen unabwendbar seien, um die Luftqualität in Graz zu verbessern. Bisher hat die Politik für die Stadt jedoch noch keine Maßnahme durchgeführt. Fahrverbote bleiben anscheinend ein Tabu. Der FPÖ-Verkehrsstadtrat hat wohl eine Testphase mit Elektrobussen aus China initiiert, die leider wegen technischen Sicherheitsprobleme gescheitert ist.