Aktuelle Meldungen zur Crit'Air, Umweltzonen und Luftschadstoffen

Die Wiener Grünen kämpfen für eine bessere Luft

Die Grüne Partei der Österreichischen Hauptstadt Wien sind unzufrieden mit den Maßnahmen, die bisher für die Verbesserung der Luftqualität durchgeführt worden sind. Als erste Anforderung an den aktuellen Stadtsenat kommt die Einschränkung des Verkehrs für die Fahrzeuge, die die Euronorm 6 nicht entsprechen. Dazu soll laut der Wiener Grünen das Carsharing-Angebot verstärkt werden und die E-Mobilität und die öffentlichen Verkehrsmittel gefördert werden. Im Jahre 2017 sind die Feinstaubgrenzwerte in Wien bereits 19 Mal überschritten worden. Im österreichischen Immissionsschutzgesetz-Luft ist eine Grenze von 25 Überschreitung-Tage festgelegt.