Zona ambientale Lilla (Grande Lilla) ZPA - Francia

I livelli di polveri sottili, ossidi di azoto e ozono possono influire sulla validità dei bollini ambientali.
Visualizza le informazioni relative alla validità attuale e futura dei bollini.

Validità dei bollini oggi, 25/05/2018.

Es gibt keine Vorwarnung.

Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist weiterhin erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist weiterhin erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist weiterhin erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist weiterhin erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.

La zona a tutela dell’aria ZPA di Lilla (Grande Lilla)

Il 05.07.2017, i cinque prefetti della regione dell’Alta Francia hanno firmato un’ordinanza 156  nella quale è sancita l’introduzione del bollino Crit’Air. L’ordinanza contiene una serie di misure da adottare nel caso di un picco di inquinamento atmosferico.
Il 18.07.2017, la prefettura ha annunciato in un comunicato stampa le misure da adottare nei 12 comuni dell’area metropolitana di Lilla (Grand Lille) in caso di picco di inquinamento atmosferico. La zona a tutela dell’aria ZPA entra in vigore solo in seguito al comunicato sulle condizioni meteorologiche da parte del prefetto competente.
La metropoli di Lilla si trova nel Dipartimento Nord (n. 59) della regione dell’Alta Francia. Essa è composta da un totale di 90 comuni su una superficie di circa 648 km² e conta oltre 1.134.000 abitanti.

La città di Lilla, dove risiede anche il prefetto, è il capoluogo del dipartimento, e conta circa 233.000 abitanti su una superficie di 35 km².
Oltre a Lilla, i seguenti 11 comuni si trovano all’interno della zona a tutela dell’aria ZPA: Hellemes, Lambersart, Lezennes, Lomme, La Madeleine, Marcq-en-Baroeul, Marquette-Lez-Lille, Mons-en-Baroeul, Ronchin, Saint-André-lez-Lille e Sequedin.
Al fine di essere preparati ad eventuali picchi di inquinamento, è stata introdotta una zona ambientale temporanea (ZPA) nell’area metropolitana di Lilla, obbligatoria per tutti i veicoli in caso di inquinamento atmosferico persistente.

Ogni infrazione all’obbligo del bollino e alle limitazioni al traffico sarà punita con una sanzione compresa tra 68 Euro e 375 Euro; se si paga direttamente sul posto un po’ di meno. Queste sanzioni si basano sugli articoli da L.325-1 a L.325-3 e R.411-19 del Codice della Strada francese.

Nel caso di un picco di inquinamento atmosferico entrano in vigore misure suddivise in varie fasi.
Dopo uno stato di preallerta senza ripercussioni sulla circolazione stradale, il primo allarme inquinamento viene attivato. Ciò avviene se, in base alla misurazione giornaliera o oraria dell’istituto per la qualità dell’aria responsabile, è stato superato un livello di emissioni di 50/80 μg/m³ delle polveri sottili o 180/240 μg/m³ dell’ozono o 300/500 μg/m³ del biossido di zolfo o 200/400 μg/m³ del biossido di azoto. Di conseguenza, la velocità sulle strade delle zone a tutela dell’aria ZPA deve essere ridotta di 20 km/h.
Se, nei giorni successivi, uno dei suddetti valori degli inquinanti dovesse trovarsi ancora al di sopra dei valori indicati, verrebbero imposti divieti di circolazione per tutti i veicoli. I veicoli sprovvisti di un bollino Crit’Air e muniti di una classe di bollino Crit’Air insufficiente potrebbero essere esclusi dalla circolazione.

I confini della zona ambientale dell’area metropolitana di Lilla

La zona a tutela dell’aria ZPA dell’aria metropolitana di Lilla comprende i seguenti 12 comuni: Lilla ed i suoi dintorni (Hellemmes, Lambersart, Lezennes, Lomme, La Madeleine, Marcq-en-Baroeul, Marquette-Lez-Lille, Mons-en-Baroeul, Ronchin, Saint-André-lez-Lille e Sequedin).
All’interno delle zone ambientali si trovano gli assi principali A1 (da e per Parigi), A22 (da e per Gand in Belgio), A25 (da e per Dunkerque), N227 (tra le autostrade A22 e A27 in direzione di Bruxelles) e D652 (tra le autostrade A22 e A25). Nessuno di questi assi principali sarà interessato da divieti di circolazione.

Tabella riassuntiva della zona ambientale

Nome della zona ambientale: Lilla (Grande Lilla) ZPA

Zona ambientale annunciata il: 05.07.2017

Zona ambientale in vigore dal: 18.07.2017

Tipo di zona ambientale: Zona a tutela dell’aria dipendente dalle condizioni meteorologiche ed attivata dopo una fase di preallerta, se i valori degli inquinanti superano, ad esempio, > 50 µg/m³ delle polveri sottili e a seguito della decisione del prefetto.

Obbligo attuale del bollino: Dipendente dalla durata e dall’intensità del picco di inquinamento per autoveicoli, autocarri, autobus, veicoli commerciali leggeri, veicoli a due o tre ruote e quadricicli leggeri.

Classi di bollino autorizzate (dal 18.07.2017): E, 1, 2, 3, 4, 5 (classe più pulita = E ed 1).

Ulteriori restrizioni per le classi di bollino autorizzate: attualmente non note.

Divieti di circolazione (temporanei): Veicoli sprovvisti di bollino Crit’Air nonché veicoli muniti di una classe di bollino Crit’Air insufficiente, a seconda del livello e della durata dell’inquinamento atmosferico. Le classi di bollino 4 e 5 potrebbero essere escluse dalla circolazione.

Divieti di circolazione (permanenti): Attualmente non noti.

Sanzioni: 68-375 Euro.

Territorio/estensione della zona ambientale: La zona a tutela dell’aria ZPA dell’area metropolitana di Lilla comprende i seguenti 12 comuni: Lilla ed i suoi dintorni (Hellemmes, Lambersart, Lezennes, Lomme, La Madeleine, Marcq-en-Baroeul, Marquette-Lez-Lille, Mons-en-Baroeul, Ronchin, Saint-André-lez-Lille e Sequedin).

Gli assi principali A1, A22, A25, N227 e D652, che attraversano la zona a tutela dell’aria ZPA dell’area metropolitana di Lilla, non saranno interessati dai divieti di circolazione.

Particolarità: Una zona ZCR permanente potrebbe essere presto introdotta all’interno della zona ZPA dell’area metropolitana di Lilla. Ulteriori informazioni disponibili su Lilla ZCR.

Richiedi qui il bollino Crit'Air francese per le zone ambientali a traffico limitato (ZCR/ZPA) in Francia

 

 

.