Aktuelle Meldungen zur Crit'Air, Umweltzonen und Luftschadstoffen

Bäume verschlechtern im Sommer die Luftqualität von Städten

Eine neue Studie, die in der Revue Environemental Sciences and Technologie veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Pflanzen die Luftqualität im Sommer erheblich verschlechtern können, indem Hitze zur Überproduktion von flüchtigen organischen Stoffen führt. Diese Stoffe, kombiniert mit dem vom Straßenverkehr produzierenden Stickoxid, erhöhen das Vorhandensein von Feinstaub in der Luft. Die Stadt Berlin, deren 35% der Fläche aus Walden und Parken besteht, sei massiv betroffen.