Die verschiedenen Arten von Zusatzschildern

Abbildung: Leichte Transporter N1 und LKW N2, N3 dürfen in der Zeit Montag-Freitag 6-19h nur mit einer der abgebildeten Vignetten in die Umweltzone einfahren

Unter dem ZCR (Zones à Circulation Restreinte) Verbotsschild befindet sich oftmals ein Zusatzschild. Auf diesem Zusatzschild - welches in mehreren Varianten zu sehen sein kann - sind oft auch die farbigen Crit’Air Vignetten (Klassen) aufgeführt, die in die dahinter liegende ZCR Umweltzone einfahren dürfen.

Es kann sich dabei um LKW, Busse, PKW, Leichtfahrzeuge oder Motorräder handeln. In jedem Falle sind die jeweiligen Fahrzeugtypen auf dem Zusatzschild dargestellt, die dies betrifft. Im hier vorliegenden Falle des abgebildeten Zusatzschildes betrifft dies also leichte Transporter und LKW die Montag-Freitag in der Zeit 6-19h mit einer der 6 abgebildeten Vignetten in die Zone einfahren dürfen.

Da es jedoch auch ältere Fahrzeuge gibt, die als leichtes oder schweres Nutzfahrzeuge mit einem Zulassungsdatum vor dem 01.01.1997 keine Crit’Air Vignette mehr bekommen, ist für diese (im hier vorliegenden Falle) in der Zeit 6-19h Montag-Freitag eine Zufahrt verboten.

Die älteren Zusatzschilder

Abbildung eines Zusatzschildes in Paris: LKW und Busse >3,5t dürfen täglich in der Zeit Montag-Sonntag 8-20h nicht in die Umweltzone einfahren

In vielen anderen Fällen sind jedoch auch Zusatzschilder zu sehen, welche nur vereinfacht ein Einfahrverbot darstellen.
Diese einfachen Zusatzschilder, welche bereits seit dem 01.09.2015 unterhalb der ZCR-Schilder angebracht sind, bedeuteten bisher, dass kein LKW oder Bus mit einem Gewicht von 3,5 t oder mehr der „Categorie 1“ zwischen 08h und 20h in die ZCR-Zone einfahren darf.

Als „Categorie 1“ werden in Frankreich Fahrzeuge bezeichnen, deren Schadstoffemissionen so hoch sind, dass diese in der Zeit 08h-20h in keine Umweltzone einfahren dürfen.
Dies betrifft also wie schon zuvor dargestellt alle Fahrzeuge über 3,5 t die keine Vignette bekommen haben. Einfahrverbote gelten bezüglich der Uhrzeiten immer so, wie auf dem Schild dargestellt.
Für alte Busse M2 und M3 >3,5t sowie für LKW N2 und N3 >3,5t gilt das Fahrverbot jedoch von Montag bis Sonntag, sofern diese vor dem 01.10.2001 zugelassen sind.

Ganz wichtig ist zu verstehen, alle Zusatzschilder unter einem ZCR-Einfahrverbotsschild immer auf der Basis einer jeweiligen kommunalen Verordnung basieren, daher sind auf dem Zusatzschild oftmals die Wochentage nicht angegeben. Diese finden sich dann nur in Schriftform in der jeweiligen städtischen Verordnung wieder.