Lille: Luftqualität

Am vergangenen Mittwoch wurde die temporäre Umweltzone Lille zum ersten Mal aktiviert. Deshalb wurde der differenzierte Verkehr, sprich Fahrverbote auf Grundlage der Umweltplakette Crit’Air, eingeführt. Bereits nach einem Tag wurden die Maßnahmen aufgrund einer zu erwartenden deutlichen Verbesserung der Luftqualität aufgehoben. Die tatsächlichen Die Luftqualitätswerte, die am Donnerstagabend veröffentlicht wurden, zeigen jedoch, dass die Luftverschmutzung weiterhin hoch blieb. Der Luftverschmutzungsindex hat in Lille einen Wert von 8/10 erreicht. In Valenciennes kam es sogar zu einem Wert von 10/10! Das bedeutet sehr starke Luftverschmutzung und eine Gefährdung der Gesundheit der Menschen! Warum, gab es also keine Fahrverbote? Und warum hatte sich der Präfekt entschlossen, unbedingt an die sehr positiven Vorhersagen für Luftqualität zu glauben?