Für eine ökologische Steuerreform

23 französische Umweltorganisationen fordern ehrgeizige Maßnahmen, um echte Alternativen zum Auto zu finanzieren und denen zu helfen, die ohne Auto nicht fahren können. Ja, Steuern und Abgaben für Kraftstoffen müssen wegen der Klimakrise erhöht werden, aber dies darf nicht auf Kosten der Klimagerechtigkeit gehen. Der Staat muss die Bürger stärker begleiten, aber auch während der Legislaturperiode mehrere Milliarden Euro in die Infrastruktur investieren (öffentlicher Nahverkehr, Radfahren, Eisenbahnen), sowie die Verstädterung bekämpfen.