„Fahrradplan“ von der Regierung vorgelegt

Die französische Regierung hat sich das Ziel gesetzt, den täglichen Radverkehr bis 2024 zu verdreifachen, der dann insgesamt 9% ausmachen würde. Zu diesem Zweck wurden 50 Millionen Euro Investitionen pro Jahr für 7 Jahre angekündigt, die Radwegen finanzieren und zur Verbesserung der Sicherheit von Radfahrern beitragen sollen. Dennoch liegt Frankreich weit hinter Dänemark und den Niederlanden, wo das Fahrrad 1/4 beziehungsweise 1/3 der Fahrten darstellt.