Sportverbot bei Luftverschmutzungsspitzen

Der grüne Bürgermeister der Stadt „Grande-Synthe“ in der Nähe von Dünkirchen, hat einen Erlass verhängt, der bei Luftverschmutzungsspitzen das Sporttraining im Freien verbietet. Er will auch die Debatte über die industrielle Luftverschmutzung (wegen der Hafentätigkeit) anstoßen. Die hohe Arbeitslosigkeit (28%) sollte kein Grund sein, eine schlechte Lebensqualität zu akzeptieren: Schadstoffemissionen müssen reduziert werden.