Beendigung des Vertrages mit Autolib

Die Stadt Paris und die Gemeinden der Vororte haben beschlossen, den Vertrag mit der Bolloré-Gruppe bis 2023 zu kündigen. Das Konsortium „Autolib' Vélib'“ weigerte sich, die 233,7 Millionen Euro an die Bolloré-Gruppe zur Tilgung der Schulden zu zahlen. Der Rechtsstreit ist jedoch noch nicht beendet.