6 EU-Mitgliedstaaten vor den EU-Gerichtshof bestellt

Spanien, die Slowakei und die Tschechische Republik werden möglichen Sanktionen vom EuGH entgehen. Andererseits hat die Europäische Kommission beschlossen, dass Frankreich, Deutschland, das Vereinigte Königreich, Italien, Ungarn und Rumänien keine ausreichenden Maßnahmen vorgelegt haben, um die Luftverschmutzung erheblich zu verringern. Diese Länder riskieren eine Geldbuße von mindestens 11 Millionen Euro und ein tägliches Bußgeld von mindestens 240.000 Euro, bis die Luftqualitätsnormen erfüllt sind.