Anklage gegen die EU-Kommission

Die Städte von Paris, Madrid und Brüssel werfen der EU-Kommission eine laxe Haltung gegenüber der Automobileindustrie vor. Die EU-Verordnung 2016/46, die als Reaktion auf „Dieselgate“ verabschiedet wurde, legt einen Grenzwert von 80 µg/km für die Stickoxidemissionen neuer Fahrzeugmodelle fest. Nach der Übergangsfrist, die bis nach 2021 geht, dürfen Neufahrzeuge den Grenzwert jedoch weiterhin um 50 % überschreiten.