Verkehr und Schadstoffemissionen

2011 schätzte die französische Agentur ADEME ein, dass der Verkehrssektor für 56% der Stickoxidemissionen (NOx), 15% und 18% der Feinstaubemissionen (PM10 und PM2,5) verantwortlich war. Noch akuter ist das Problem in Städten wie Paris, wo 58% der PM2,5-Emissionen eine Konsequenz des Straßenverkehrs sind. Indirekt tragen diese Emissionen bei Wärmespitzen auch zur Bildung von Ozon bei.