Bordeaux verschmutzt durch Kreuzfahrschiffen

In Bordeaux verbrennen Kreuzfahrschiffen eine beträchtliche Menge von Dieselkraftstoff! Der tägliche Verbrauch eines Passagierschiffs erreicht 500 L pro Tag. Das entspricht einem Durchschnitt von 3000 L pro Tag im Zentrum von Bordeaux. Im Jahr 2017 legten rund 50 Schiff in der Innenstadt an. Um die ökologische Auswirkung dieser Aktivität zu reduzieren, die die Umweltaktivisten empört, hat die Stadtverwaltung beschlossen, Stromanschlüsse zu installieren. Am Hafen werden die Kreuzfahrschiffe ihre Batterien wieder aufladen können und ihre Motoren ausschalten. Außerdem werden Abgasfilter an den Booten installiert. Diese Systeme sollten die Reduzierung von bis zu 90% der Schadstoffausstoße ermöglichen.