Vertauschte Mautgebühren

Die europäische Metropole Lille (Frankreich) plant ein System von vertauschten Mautgebühren bis Ende des Jahres 2018 einzuführen. Dieses System ist während fast 3 Monaten mit rund 40 Fahrer getestet worden und schon in Rotterdam (Niederland) in Kraft getreten. Es soll die Fahrer belohnen, die einverstanden sind, ihre Autos nicht mehr zu Spitzenzeiten zu benutzen (2€ pro Fahrt und einen Höchstbetrag von 80€ pro Monat). 5% des stündlichen Verkehrsvolums könnten damit reduziert werden. Voraussichtliche Kosten: 13,7 Millionen Euro in den nächsten 4 Jahren.