Verbesserung der Luftqualität im Arve-Tal (Frankreich)

Laut einer Studie des Organismus für Luftqualitätsüberwachung „ATMO Auvergne-Rhône-Alpes“ hat sich die Luftqualität im Arve-Tal im Jahre 2017 deutlich verbessert. Es wurde durch die Ergebnisse gezeigt, dass die Luftqualität während 58% des Jahres sehr gut war, 36% der Zeit gemischt und schlecht bis sehr schlecht nur 6% der Zeit. Außerdem ist die Luftverschmutzung immer unter den Werten geblieben, die von der EU fest ausgesprochen wurden. Ein Vertreter der „Communauté de communes Pays du Mont-Blanc“ (eine Gemeinschaft der Region von Mont-Blanc) freut sich darüber, dass die Aktionen, die seit ein paar Jahren durchgeführt wurden, um die Luftverschmutzung zu bekämpfen, anfangen jetzt Früchte zu tragen.