Post-Storm-Luftverschmutzungsrisiko in Kanada

Nach dem Sturm entfaltet sich in Kanada ein Kälteeinbruch mit dem größten Schneefall der Saison. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen -15 und -20°C und können nachts bis auf -30°C sinken. Das Federal Organismus „Environnement Canada“, warnt die Bewölkerung, dass eine größere Verschmutzungsepisode zu erwarten ist und den gesamten südwestlichen Teil des Landes (Gebiet Montreal) betreffen könnte. Die Witterungsbedingungen werden die Verbreitung von Schadstoffen begünstigen.