4. Tag der Luftverschmutzungswarnung in der Haute-Garonne

Seit einigen Tagen haben sich die Luftverschmutzungswerte in der Region Haute-Garonne nicht verbessert. Deshalb hat gestern die Präfektur beschlossen, die Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h auf die Hauptachsen zu reduzieren. Dank dieser Maßnahme hoffen die Behörden, die Schadstoffemissionen um 10 bis 15% zu senken. Aber in Zukunft sollen die Maßnahmen weitergehen. Der Präfekt hat angekündigt, dass er am Montag, den 27. November, das nächste Maßnahme für eine differenzierte Zirkulation öffentlich vorstellen wird, der nach 3 Warnungstagen in Kraft treten soll.