China überlegt sich Strategien um winterlichen Luftverschmutzungsspitzen zu begegnen

In China herrscht eine andauernde und starke Luftverschmutzung, die während des Winters noch schlimmer wird. Im Dezember 2016 war die Verschmutzung so stark, das auf Grund von Sichteinschränkungen keine Flugzeuge mehr fliegen konnten, und das 10 Tage lang. Nun will die chinesische Regierung für solche Fälle vorsorgen. Zum Beispiel gibt es Maßnahmenpläne, die vorschlagen besonders verschmutzende Aktivitäten während der Heizungssaison und im Falle von Luftverschmutzungsspitzen auszusetzen.