Die Luftqualität wird immer besser

Seit 20 Jahren wird die Luftqualität in Frankreich andauernd besser. Zum Beispiel soll sich der Anteil an Stickoxiden in der Luft zwischen 2000 und 2010 um 17,3% verringert haben. Außerdem spielen chemischen Produkte wie zum Beispiels Haushaltsmittel ihren Teil bei der Luftverschmutzung genauso wie die Industrie und der Straßenverkehr. Aus diesem Grund tragen auch die veränderten Gewohnheiten der Verbraucher dazu bei, dass durch den Kauf weniger aggressiver oder biologischer Haushaltmittel, die Luftqualität besser wird.