Prüfung des Plans zum Schutz der Atmosphäre im Arve-Tal

Das Arve-Tal ist eine der Hauptachsen für Transporter, die zwischen den französischen Alpen, der Schweiz und Italien verkehren. Auf Grund der hohen Frequentation der Fernverkehrsstraßen, zählt das Tal zu den Zonen mit der höchsten Luftverschmutzung in ganz Frankreich und auch zu den ersten ZPA, die in Frankreich eingesetzt wurden. Der Plan zum Schutz der Atmosphäre (PPA) im Arve-Tal wurde 2012 verabschiedet und läuft in diesem Jahr aus, nun wird die Bilanz der umgesetzten Projekte gezogen. Unter anderem wurden Maßnahmen in folgenden Sektoren eingeleitet: Heizung mit Holz, Straßenverkehr und Industrie. Die Resultate dieser Untersuchungen werden die Basis des nachfolgenden PPA bilden.