Die französische Regierung verspricht konkrete Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung

Am Donnerstag den 12.07.2017 hat sich der französische Conseil d’Etat dazu verpflichtet konkrete Maßnahmen zu planen und innerhalb von 9 Monaten mit deren Umsetzung zu beginnen. Da alle Normen zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung bisher nicht eingehalten wurden, bekommt der Conseil d’Etat nun sowohl aus Politikerkreisen als auch von der Gesellschaft und Organisationen wie Freunde der Erde (Les Amis de la Terre France) immer mehr Druck. Dieses Thema findet viel Anklang, da sich die Bevölkerung durch gesundheitliche Schäden direkt betroffen fühlt. Die Planungsfrist von 9 Monaten, die von politischen Kreisen als lang dargestellt wird, wird hoffentlich ausreichen, damit die unterschiedlichen Akteure sich auf ein Programm einigen.