Aktuelle Meldungen zur Crit'Air, Umweltzonen und Luftschadstoffen

Bulgarien ist von der EU wegen Luftverschmutzung bestraft worden

Bulgarien ist am 5. April vom EU-Gerichtshof wegen der Nichteinhaltung der von der EU festgelegten Feinstaubgrenzwerten bestraft worden. Die EU-Vorschriften stellen eine jährliche maximale PM10-Konzentration von 40µg/m³. Hingegen erreichen die Werte in den bulgarischen Städten Pernik 92µg/m³ und Sofia 62 μg/m³ im jährlichen Durchschnitt. Solche Feinstäube sind besonders gefährlich für die Atemwege, das Herz, das Gehirn und  in manchen Fällen auch für das Hormonelle System.