Aktuelle Meldungen zur Crit'Air, Umweltzonen und Luftschadstoffen

Die chronische Luftverschmutzung gefährlicher als die Luftverschmutzungsspitze

Das Institut Atmo – zuständig für die Kontrolle der Luftqualität in der französischen Region Rhône-Alpes-Auvergne (Lyon) – erinnert, dass die chronische Luftverschmutzung (das heißt das ständige Vorhandensein von Feinstaub und NOx) mehr Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen hat, als sporadische Luftverschmutzungsspitzen. In der Tat befinden sich ständig Schadstoffe in der Luft, auch wenn die vom Gesetz festgelegten Grenzwerte nicht überschritten werden. Aus diesem Grunde unterstützt das Institut Atmo die lokale Politik und Unternehmen für die Einführung von dauerhaften Umweltmaßnahmen.