Madrid reduziert die Fahrgeschwindigkeit um die Luftqualität zu verbessern

Am Montag den 13. März 2017 hat die Stadt Madrid die Durchführung des Plan A für Luftqualität angekündigt, dessen Ziel es ist, die Luftverschmutzung in der spanischen Hauptstadt zu reduzieren. Der Plan soll kurzfristig den Privatverkehr im Zentrum der Stadt verringern. Der Plan sieht vor, dass ab 2018 die Fahrgeschwindigkeit im Zentrum sowie in der Vorstadt inklusiv auf der Autobahnring M-30 von 90 auf 70 km/h reduziert wird.